Reise-Infos Usbekistan

Auf dieser Seite werden wir Sie über Neuigkeiten bzgl. Reiseformalitäten und Zugverbinungen in Usbekistan sowie sonstige touristisch relevante Themen laufend informieren sowie Reiseziele vorstellen. Wir stehen Ihnen auch gerne für Fragen zum Thema „Reisen in Usbekistan“ unter kulteurasia@gmail.com zur Verfügung und vermittlen Kontakte.

NEUIGKEITEN:

Visumsfreiheit für Österreicher und Bürger 45 weiterer Staaten ab 1. Februar 2019!
Nähere Infos dazu finden Sie auf der unserer Partner-Plattform USBEKISTAN ONLINE.

Neue direkte Zugverbindung Buchara – Xiva seit 15.1.2019. Bisher gab es nur Züge bis Urgench. Die Weiterfahrt nach Xiva musste mit einem Sammeltaxi organisiert werden. Vorläufig werden Diesel-Lokomotiven auf dieser Strecke unterwegs sein. Nach der Elektrifizierung ist eine Verlängerung des Schnellzugs Afrosiyob bis Xiva geplant.

ALLGEMEINE REISEINFOS:

Bevorzugte Verkehrsmittel für längere Strecken in Usbekistan sind Sammeltaxis, die an bestimmten Plätzen abfahren und die Eisenbahn.

Die Website von Advantour gibt einen guten Überblick über Zugverbindungen im Land, wenn auch nicht immer auf dem neuesten Stand, als Orientierung aber auf jeden Fall ganz hilfreich und auch sonst sehr informativ.

Zwischen Tashkent und Almaty verkehrt seit ein paar Jahre ein Schnellzug.

Uzbekistan Airways plant die Eröffnung von drei neuen Destinationen in 2019. Unter denen ist auch  München.

REISEZIELE:

Die klassischen Reiseziele in Usbekistan sind die Zentren der historischen Seidenstraße Samarkand, Buchara und Xiva sowie die Hauptstadt Tashkent. Darüber hinaus gibt es aber auch andere, weniger frequentierte interessante Reiseziele in Usbekistan.

Ferganatal:

Wer sich für traditionelles Kunsthandwerk interessiert sollte auf jeden Fall einen Besuch in der Kerakmikstadt Rishtan einplanen. Dortige Keramikmeister wie z.B. Alisher Nazirov bieten sogar Übernachtungsmöglichkeiten an.

In der Yodgorlik Seiden Manufaktur/Fabrik in Margilan kann man sich in einem geführten Rundgang über die verschiedenen Herstellungsschritte der traditionellen Ikat-Stoffe informieren.

Der Palast des Khans von Kokand ist auch einen Besuch wer.

 

Surkhandarya:

Wenn Sie das ländliche Usbekistan kennen lernen möchten, ist ein Besuch der Kreisstadt Boysun mit seinen als UNESCO immaterielles Weltkulturerbe eingestuften uralten Traditionen einen Besuch wert. Lesen Sie dazu auch unseren Reisebericht vom Oktober 2018.

Termez ganz im Süden Surkhandarys war ein bedeutendes Zentrum des Buddhismus in der Region.

 

Region Nurata:

In verschiedenen Dörfer in der Region Nurata gibt es die Möglichkeit bei Familien zu wohnen und an deren Alltag teilzunehmen sowie das dörfliche Leben kennen zu lernen.